Weltsparen – Fibank gestartet

WeltSparen startet mit der Vermarktung ihrer ersten Bank – Fibank.

Weltsparen_120x40

fibank_120x40

Infos im Detail:
Das Team von WeltSparen sucht die besten Festgeldangebote für Sie. Wir sind eine Gruppe von Beratern, Bankexperten, Produkt- und IT-Spezialisten mit über 50 Jahren Erfahrung bei führenden Banken und Dienstleistern in Deutschland, der Schweiz, Osteuropa und Asien. Gemeinsam mit der MHB-Bank AG aus Frankfurt am Main betreiben wir den ersten Marktplatz für Festgelder europäischer Banken in Deutschland. Die 1973 gegründete MHB-Bank besitzt eine deutsche Vollbanklizenz, unterliegt der gesetzlichen Einlagensicherung und der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin).
Zu unserem ersten Angebot (der First Investment Bank aus Bulgarien) folgende Informationen:
•         Fibank (offiziell First Investment Bank AD) ist eine der größten Banken in Bulgarien – bei Einlagen von Privatkunden sogar das zweitgrößte Institut. Zudem ist Fibank das größte unabhängige Institut, das nicht zu internationalen Finanzinstituten gehört und ist nach der Klassifizierung der Bulgarischen Nationalbank eine der systemrelevanten Banken. Fibank hat die jüngste internationale Finanzkrise ohne staatliche Unterstützung überstanden und befindet sich weiterhin auf einem anhaltenden und profitablen Wachstumspfad. Derzeit beschäftigt die Fibank rund 3.000 Mitarbeiter in über 150 Filialen.
•         Seit 2007 ist die Fibank börsennotiert und unterwirft sich damit den hohen Transparenzanforderungen einer börsennotierten Gesellschaft. Geschäftsberichte der Bank sind öffentlich verfügbar und werden von der internationalen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG geprüft. Sie sind selbstverständlich alle mit einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehen.
•         Die Fibank gilt als eine kundenorientierte Bank und hat bereits oft internationale Auszeichnungen gewonnen. Zuletzt erhielt die Bank drei Auszeichnungen im prestigeträchtigen Wettbewerb „Bank of the Year“, darunter in den Kategorien „Beste Kundenbank“, „Beste Bank im Mystery-Shopping“ und „Entwicklung der Marktanteile“. Weitere Informationen zur Fibank finden Sie unter http://fibank.bg/en .
•         Einlagen bei der Fibank sind bis zur Höhe von 100.000 EUR zu 100% durch den bulgarischen Einlagensicherungsfonds gesichert, für den der bulgarische Staat haftet. Weitere Informationen sind unter http://dif.bg/en/ abrufbar
•         Weitere Informationen zum über WeltSparen angebotenen Festgeld finden Sie auch auf der Seite der Fibank unter http://www.fibank.bg/en/weltsparen-deposit-account/page/3382, dort wird auch auf WeltSparen verwiesen
•         Weitere Informationen zur Fibank auch hinsichtlich der Frage „Nachhaltigkeit der Bank“
o    Im Oktober 2013 hat Fibank 100% der Anteile von MKB Unionbank von der Bayerischen Landesbank erworben, womit sie weiterhin strukturelle Stärke bewies. Die Eigenkapitalausstattung der Bank lag 2012 bei überdurchschnittlichen 12,7% und übersteigt dabei die von der EU geforderten Mindesteigenkapitalquoten
o    In den ersten neun Monaten 2013 hat die Fibank einen Gewinn vor Steuern von 26,8 Millionen Lew, dies entspricht circa 13,5 Millionen EUR, erzielt. Die Bank hat auch in den letzten Jahren (2011; 2012) stets profitabel gewirtschaftet.
o    Jahresabschlüsse der Fibank werden von KPMG geprüft und sind mit uneingeschränktem Bestätigungsvermerk von KPMG versehen
o    Die Bank ist die größte lokale Bank in Bulgarien, gegründet vor mehr als 20 Jahren, in 1993. In einem extrem kompetitiven Umfeld mit einer Vielzahl von lokalen und international tätigen Banken hat sich die Fibank als die größte unabhängige und im Privatkundengeschäft innovativste Bank behauptet
o    Die bulgarische Wirtschaft ist außer im europaweiten Krisenjahr 2009 stets gewachsen. Das Budgetdefizit betrug 2012 vergleichsweise bescheidene 0,8% des Bruttosozialprodukts. Die Staatsverschuldung betrug sehr niedrige 18,5% (zum Vergleich in Deutschland 2012 betrug dieser Wert circa 80%).

Zum Prozess aus Sicht der Kunden:
•         Der Kunde wird in ersten Schritt Kunde von uns (SavingGlobal GmbH), zudem eröffnet er ein WeltSpar-Konto bei der MHB-Bank AG in Frankfurt, die Banklizenz können Sie hier einsehen: http://www.bafin.de/SharedDocs/Downloads/DE/Liste/Unternehmensdatenbank/dl_li_ki_gesamt.html?nn=2814084
•         Dazu übermittelt er auf www.weltsparen.de unter Kunde werden seine persönlichen Daten, die denen entsprechen, die eine Bank im Rahmen der Kundenidentifikation in Deutschland erheben muss und die identisch zu den Angaben sind, die übrige deutsche Banken ebenfalls erheben.
•         den Mustereröffnungsantrag und die AGB (finden sie im Infopaket)  – die dem Standard des Bankverlags folgen und dann Besonderheiten des Modells detaillieren; alles transparent, es gibt nichts zu verstecken bei uns
•         PIN und Willkommensbrief erhält er von einem Mastercard zertifizierten PIN-Versender, der dies auch für zahlreiche Banken in Deutschland seit mehreren Jahren übernimmt.
•         Mit der PIN können Sie sich als Kunde dann im sicheren SSL-zertizierten Online-Banking auf www.weltsparen.de einloggen und Festgelder der Partnerbanken auswählen.
•         Sollten sich der Kunde für ein Angebot entscheiden, müssen dieser nur den gewünschten Mindestanlagebetrag auf Ihr WeltSpar-Konto bei der MHB-Bank überweisen und einen Eröffnungsantrag für ein Festgeld unterzeichnen und diesen mit einer Ausweiskopie an unser Service-Center in Berlin übersenden.  Alles Weitere übernehmen wir.
•         Gelder des Kunden unterliegen der deutschen Einlagensicherung, solange sie sich auf dem WeltSpar-Konto befinden, bzw. der jeweiligen Einlagensicherung des Sitzstaates der Partnerbank, sobald der Kunde ein Festgeld abschließt.  Die Harmonisierung in der EU und Auszahlungsfristen richten sich nach den EG-Richtlinien 94/19/EG und 2009/14/EG.
•         Wichtig: Weltsparen betreibt zu keinem Zeitpunkt Anlageberatung. Alle Informationen sind rein faktenbezogene Informationen und auch unsere Mitarbeiter im Call-Center halten sich an diese Vorgaben.
Zur Provisionierung:
Für die Eröffnung und Einzahlung eines Betrages von 10.000 Euro aufs Weltbank-Partnerbank Kontos (z.B. der Fibank) erhält der Publisher eine Vergütung von 42 Euro .

Beste Grüße
Torben, Moneytrax

Geschrieben von